Hier gehts zum Hauptverein

TSV Gernlinden e.V.
Sportstr. 1
82216 Gernlinden

 

 

Ansprechpartner

Stefan Stark

                        

 

                Telefon: +49 172 8222041

 
Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Weiterleitung zum BFV

Homepage Uhren
Ewiger Kalender

Wir sind die Jüngsten und  trainieren weiterhin fleißig  .....

4:3 - Unglückliche Niederlage in Wessling

25.11.2018: Nach Fahrt durch dichten Nebel erreichten wir pünktlich das Rückspiel in Wessling. Erster Eindruck: Geile Halle - brauchen wir auch in Gernlinden!

Nach kurzem Aufwärmen ging's auch schon in die erste von 5 Halbzeiten mit wechselnder Besetzung. Unsere Jungs um Lukas, Noah, Alwyn, Anselm, Daasi, Moritz und Justus waren von Anfang an ebenbürtig. Dennoch ergaben sich trotz leichter Vorteile aufgrund gut sortierter Abwehrreihen kaum Torchancen auf beiden Seiten. Hervorzuheben ist vorab die makellose Leistung von Anselm an diesem Tag - der beste Abwehrspieler in der Halle. Noch ein Pfostentreffer für den Gastgeber, dann waren die ersten 12 Minuten auch schon rum.

In der 2. Halbzeit spielten neben dem unveränderten Schlussmann Justus auch Valentin, Maxi, Basti, Christian, Bene und unsere stets engagierte Amélie. Kämpferisch war alles wieder hervorragend, allerdings verlagerte sich das Spiel nun stärker in unsere Hälfte. Entlastung fand lediglich nach gewohnt starken Abschlägen von Justus statt. Nach einer längeren Drangphase der Wessling-Jungs kam es dann wie es kommen musste: Das verdiente 1:0 für die Gastgeber nach einer kleinen Unsicherheit des ansonsten bärenstark haltenden Justus.

Die 3. Halbzeit gehörte dann wieder den blauen Gästen und es war unser "inoffizieller Kapitän" Lukas, der nach 2 Fehlversuchen aus der Distanz sein Visier besser justierte und aus kurzer Entfernung zum 1:1 einnetzte.

In Halbzeit 4 schlug das Pendel wieder zurück und die Abwehrreihe um Maxi war ordentlich gefordert, den Kasten von Ersatztorwart Valentin "sauber" zu halten. Nach einem etwas kurzen Abschlag schalteten die Wesslinger Jungs schneller und trafen sehenswert ins rechte Eck. Und auch das 3:1 war ein sehr schöner unhaltbarer Treffer unter die Latte - leider für das falsche Team.

Wer an eine Vorentscheidung glaubte, wurde enttäuscht, unsere Jungs kamen hochmotiviert in die letzte Halbzeit. Nun fast schon drückend überlegen ergaben sich einige Chancen, aber erst Alwyn setzte sich dribbelstark zentral durch und traf das Runde ins Eckige. Der hochverdiente Anschluss in einem fairen Spiel mit lediglich einer gelben Karte für den SC. Mit dem vorhandenen Chancenplus für den TSV waren wir nun dem 3:3 näher als Wessling dem 4:2. Aber dann waren wir bei einem Konter doch etwas zu offensiv eingestellt und Justus wurde aus 6 m halblinks überwunden und musste das 2. Mal hinter sich greifen. 4:2 und nur noch 3 Min zu spielen - das war's dann... Dachten wir! Ein sehr schöner Querpass vom überragenden Noah kurz vorm Strafraum zu Lukas führte zum 4:3. Lukas, der sich so eine Gelegenheit natürlich nicht nehmen lässt, drosch das Leder gewohnt humorlos in die Maschen. Die reguläre Spielzeit war schon vorbei, da bekamen wir mit Daasi noch 2 Großchancen aus fast identischer halblinker Position, die leider knapp und noch knapper am langen Pfosten vorbei huschten. Und so endete auch die längste Nachspielzeit und wir mussten uns leider 4:3 geschlagen geben.

Obwohl, was heißt hier geschlagen geben - es folgte ja noch das obligatorische 7m Schießen. Und da gewannen die Blauen "haushoch" mit 6:3, Dank eines Justus mit Killerinstinkt und sehenswerten Toren vom Punkt von: Alwyn, Valentin, Basti, Lukas, Noah und Daasi.

Damit endet vorerst das Aufeinandertreffen 2er gleichwertiger Mannschaften nach 3 Begegnungen in den letzten Monaten (je ein Sieg /Niederlage /Unentschieden). Vielen Dank an die super Gastgeber, die Eltern, Schiri Kongni und natürlich unsere tollen Kinder!

 

Ein 4:4 der besonderen Art!

13.10. Kleinfeld Gernlinden. Ein Drama in 5 Akten spielt sich ab. Der im Sommerturnier knapp geschlagene SC Wessling macht sich auf nach Gernlinden um Revanche zu nehmen. Das der gegnerische Trainer Arne damit auch zu unlauteren Mitteln greift, wird schon beim Warmmachen klar: Wieso sind die Wesslinger im Schnitt einen Kopf größer? Diverse Ideen machen die Runde - die Auflösung aber war denkbar einfach: Alle 9 Spieler stammen aus dem Jahrgang 2012! Nichts desto trotz bleiben wir zuversichtlich und geben sogar mit Christian und Valentin zwei erfahrene Spieler an Wessling ab.
Der gewählte Spielmodus bedingt nämlich 11 Spieler für 5 Halbzeiten mit stets wechselnden Feldspielern, so kommt jeder Spieler zum Zug! Schon nach dem Anpfiff wird klar, dass Wessling technisch überlegen ist. Trotzdem setzt unser Goalgetter Lukas den ersten Akzent - ein wuchtiger Linksschuss fliegt unhaltbar ins gegnerische Tor. Zeit zum Jubeln bleibt indes nicht viel. Mit einem sehenswerten Weitschuss wird unsere Abwehr aus Noah & Anselm überwunden und auch Schlussmann Justus konnte nicht mehr eingreifen.Auch die nächsten Minuten gehörten den "hellblauen" Gästen. Ein ums andere Mal kamen sie gefährlich vor unser Tor, folgerichtig fiel dann auch das 1:2. Aber wer nun dachte, dass der Altersunterschied sich doch bemerkbar macht, wurde eines Besseren belehrt. Durch seinen unwiderstehlichen Antritt konnte Lukas sich erneut in guter Position durchsetzen und wuchtig einnetzen. Und als alles nach einem leistungsgerechten 2:2 aussah kam nach schöner Vorarbeit von Daasi der Ball erneut zu Lukas, der aus spitzem Winkel überlegen ins lange Eck vollendete. 3 Chancen, 3 Tore - was für ein Einstand für unsere Nr. 5, der mittlerweile auch erfolgreich in der F-Jugend kickt.
Die 2. Halbzeit gehörte dann gänzlich den Gästen, die trotz tapferer Gegenwehr von unseren Daris, Arved sowie den Zwillingen Basti und Maxi die dunkelblauen Trikots in die eigene Hälfte drängten. Alle Torversuche wurden aber von "Torwarttitan" Justus zu Nichte gemacht. Dabei überzeugte auf Seiten der Gäste auch "unsere Leihgabe" Christian, der scheinbar eine gute Portion Talent geerbt hat!. Leihgabe Valentin im Gästetor verbrachte hingegen eine ruhige Halbzeit. Lichtblick aus Sicht des TSV war ein sehr schöner Flankenlauf von Amelie, welcher aber leider nicht von Erfolg gekrönt war.
Halbzeit 3 war wieder ausgeglichener, die wenigen Torraumszenen endeten knapp neben dem Tor (Lukas) oder wurden von den Torhütern entschärft. Nennenswert ist jeweils eine gelbe Karte für jedes Team wegen zu harten Einsteigens (unser Lukas und Trainersohn Leo auf Seiten der Gäste).
Turbulent wurde es dann erst wieder in Halbzeit 4, in der Wessling "mit der Brechstange" auf das Ausgleichstor drückte. Auch hier zeigte sich -unterstürzt durch Libero Maxi- die Klasse unseres Schlussmannes Justus, der damit über die gesamten 4 Halbzeiten ohne einen einzigen Fehler blieb! Der Höhepunkt des gesamten Spiels entstand dann aus einer zu kurzen Rückgabe des Gästekeepers. Basti "schaltete" am schnellsten und spitzelte den Ball einen Augenblick vor dem heraus eilenden Torhüter ins gegnerische Gehäuse. Alle Zuschauer waren aus dem Häuschen bei diesem tollen Debüttreffer! Aber auch Wessling zeigte Moral und warf in der letzten Halbzeit alles nach vorn. Justus spielte als "Belohnung" auf dem Feld, so dass der starke Noah ihn ersetzte. Nach einem etwas kurzen Abwurf konnte Anselm den folgenden Distanzschuss nur mittels Handspiel im Fünfmeterraum entschärfen - dies bedeutete folgerichtig gelb und 7-meter, der dann auch verwandelt wurde. Es wurde also nochmal spannend. Das es auch mal ruppig zuging, beweist die rote Karte kurz vor Schluss wegen wiederholten Foulspiels von benannten Leo an unserem Lukas. Eine harte, wenn gleich vertretbare Entscheidung. Schlusspunkt des packenden Matches war dann ein unhaltbarer Distanzschuss zum 4:4.
Letztlich ein ereignisreiches Unentschieden der besonderen Art! Auch das obligatorische 7m-Schießen endete Unentschieden - 3:3. Aus unseren Reihen trafen dabei Bastian, Valentin und Noah.
Weiter geht's noch in diesem Jahr - Rückspiel in Wessling. Die spannende Story geht also weiter...

 

Revanche gelungen - 6:0 gegen Grün-Weiß Gröbenzell!

 

16.6.2018: Nach einer schmerzlichen 1:3 Niederlage im letzen Spiel gegen Gröbenzell ist es unseren G-Jungs/Mädchen gelungen, sich entsprechend zu revanchieren. Bei bestem Fußballwetter wurde 4x10 Minuten gespielt - sehr zur Freude der vielzähligen familiären Zuschauer.

Da Grün Weiß personell etwas "dünn" angereist war, halfen Alwyn, Anselm und Valentin aus und streiften sich entschlossen das grüne anstatt das blaue Dress über.

Dann ging's auch schon los. Kurz nach Anpfiff rannten unsere Jungs bereits zum gegnerischen Sechszehner und sorgten für allerlei gefährliche Situationen. Allein das Glück fehlte noch bei Abschlüssen von Maxi und Louis. "Hinten" machte anfangs unser Libero Lukas "dicht", so dass unser Schlussmann Justus in den ersten Minuten kaum eingreifen musste. Es war dann auch Lukas, der den Bann brach und wieder und wieder mit seiner unwiderstehlichen Wucht durch die Abwehrreihen sprintete. Leider fehlte bei den Blauen nach dem 1:0 oft der richtige Blick für den Mitspieler, so dass aus den vielen Chancen bis zur Halbzeit nur noch ein weiteres "Lukas-"Törchen fiel. Aber auch unser Leih-Torhüter Valentin machte seine Sache beim Gegner ganz ordentlich.

 

Durch einige Wechsel beim  TSV (u.a. die Zwillingsneulinge Maxi und Basti sowie unser einziges Madl Rosa) und ein paar Umstellungen beim Gegenüber, wurde das Spiel nun ausgeglichener. U.a. konnten Anselm, Alwyn und auch Valentin zumindest Halbchancen verbuchen, die aber stets vom "Torwart-Titan" Justus zu Nichte gemacht wurden. An diesem Tag sollte seine Weste (trotz manch kurzer Abwürfe  weiß bleiben. Mit zunehmendem Spielverlauf konnten auch unsere anderen Spieler wie Daasi, Jonas und Marco ihre Klasse zeigen. Besonders in der Abwehr konnte unser Noah überzeugen, der ein ums andere Mal gefährliche Konter frühzeitig stoppte. Dass er dabei auch mal etwas ruppiger zu Werke ging, liegt natürlich auf der Hand. Die einzige gelbe Karte an diesem Tag holte sich aber unser Marco durch überhartes Einsteigen an der Mittellinie. Nach 2 weiteren Treffern aus naher Distanz durch unseren gewohnt überragenden Lukas war das Spiel entschieden. Die Schlusspunkte setzen aber unser Maxi, mit dem schönsten Tor des Tages (ein sehenswerter Vollspannschuss ins linke Toreck) und unser Louis mit einem mehr als  verdienten Abschluss aus wenigen Metern. Beide Spieler sowie Marco werden uns leider zum Ende der Saison verlassen - wir wünschen schon mal auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft in der F-Jugend!

Nach Abpfiff folgte dann noch das obligatorische "11m-Schießen", welches der TSV wiederum mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Für die Blauen trafen dabei Jonas, Daasi und Lukas. Ein sehr schöner Fußballvormittag ging zu Ende - wir freuen uns schon auf das nächste Heimspiel. Beim nächsten Mal ziehen Alwyn, Anselm und Valentin wieder das "richtige Dress" an!

....  und jetzt unser 1. Spiel absolviert.

Am 17.3. war es soweit, das erste Spiel in 2018 für die G-JUGEND stand an. Für viele Jungs und auch Mädchen das allererste Spiel und auch das Trainerteam aus Henning und Alex waren das erste Mal dabei - und dann gleich auswärts.

Und so zog es uns nach Gröbenzell gegen "grün-weiß"! Nach dem Aufwärmen folgte die Taktikbesprechung - Tor, Abwehr, Mittelfeld und Sturm, alle Rollen würden akribisch verteilt und dann das: Nach Anpfiff wusste keiner wo er stehen oder gehen soll!  Die Kids waren verunsichert und folgerichtig fiel das erste (unhaltbare) Gegentor gegen unseren Ludwig. Und auch nach dem Gegentreffer war fast nur die Heimmannschaft am Drücker, aber erste zaghafte Angriffe waren auch "von den Blauen" zu sehen. Trotzdem war die Nervosität weiterhin groß und nach einem Ballverlust fiel das 0:2.

Das Trainerteam beriet sich kurz mit den Kleinen und warf die hohen "Taktikambitionen" über Bord und wir ließen "die Kinder an die Macht".

Und siehe da, ein Aufbäumen ging durch den kleinen Kader aus 7 Jungs und 2 Mädchen. Anschließend gehörte uns das 2. und 3. Viertel (je 10 Min) und wir konnten das Spiel mindestens ebenbürtig gestalten. Leider blieben 2 Großchancen von dem sonst so torgefährlichen Maxi liegen und so blieb die 2:0 Führung der Heimmannschaft, auch aufgrund guter Torhüterleistungen von Rosa und Valentin, unangetastet. Ein Konter und eine kleine Unaufmerksamkeit von Lilly führte zum 3:0 und zu langen Gesichtern, zumal auch Daassi und Noah trotz Chancen nicht "Netzen" konnten. Aber Gernlinden ließ nicht locker und schickte nun alles nach vorn - incl. dem besten Spieler unserer Farben: Lukas. Mit seiner leidenschaftlichen Art Fußball zu spielen, schaffte er es 1 Min vor Schluss noch den verdienten Treffer zu setzen. Die Freude war grenzenlos und es fühlte sich an wie ein Sieg!

Der eigentlich ausgeglichene Spielverlauf spiegelte sich auch beim anschließenden 7-M-Schießen wider, welches 2:2 endete (u.a. durch Treffer von Anselm). Und so waren am Ende alle glücklich und geschafft. Tolle Gastgeber und ein faires Spiel ohne Karten oder böse Worte taten Ihr übriges. Ein Rückspiel in Gernlinden ist schon vereinbart - wir freuen uns drauf!

 

Alle interessierten Kinder sind herzlichst zum Probetraining eingeladen.